By | 30. Juli 2017

Die FDP-Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung Spandau stellt in der heutigen Sitzung einen Antrag, den Mittelstreifen der Neuendorfer Straße und Streitstraße zum Fahrrad schnellweg auszubauen. Die Initiative Spandauer Tram fordert alle Parteien der BVV Spandau auf, dem Antrag der FDP eine deutliche Absage zu erteilen.

Der Mittelstreifen ist für eine Tram-Trasse freizuhalten, denn nur dort, wo eine Straßenbahn auf eigenem Gleiskörper fährt, kann sie, neben allen weiteren Vorteilen, ihren Geschwindigkeitsvorteil ausspielen.

Die Initiative sieht hier insbesondere die Grünen, welche mit einem eigenen Straßenbahn-Antrag in die kommende BVV gehen und die SPD, deren Berliner Fachausschuss Mobilität eine Tram-Strecke auf diesem Abschnitt vorschlägt, in der Pflicht.

Die Initiative Spandauer Tram lehnt einen Radschnellweg, welcher mittelfristig einer Tram-Trasse weichen muss, ab. Wir fordern deshalb eine Planung, die zukunftssicher ist und sowohl einen Fahrradschnellweg als auch eine Straßenbahn-Trasse berücksichtigt.

Drucksache – 0369/XX – Spandau Mobil – Fahrradschnellweg auf dem Mittelstreifen im Bereich der Neuendorfer Straße und Streitstraße

Navigiere direkt zu:

Source: www.berlin.de/ba-spandau/politik-und-verwaltung/bezirksverordnetenversammlung/online/vo020.asp?VOLFDNR=8923